Außenansicht
Schriftgrad ändern: 
 
// Archiv



Archiv

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen interessante Informationen vor, die früher unter "Aktuelles" aufgeführt waren. Diese Informationen sind nicht mehr hochaktuell, haben aber Ihren Informationsgehalt nicht verloren und verdienen daher nach wie vor einer Erwähnung.

 

 


Gesundheitspolitik
(Juli 2010)

Zum 01.07.2010 beschlossen die zuständigen Behörden erneut eine Neuregelung der Vergütungsrichtlinien für niedergelassene Ärzte. Als Folge dieser Regelungen ist es seit Juli 2010 wiederum zu einer deutlichen Veränderung im Bereich der ambulanten Operationen und Narkosen gekommen.
Besonders betroffen ist das Spektrum der zahnärztlichen Eingriffe - auch bei Kindern und Menschen mit Behinderungen.
Eine ähnliche Situation gab es bereits im Januar 2009.

Für einige wenige Anästhesie-Praxen in Niedersachsen konnte eine individuelle Lösung gefunden werden. Durch die Anerkennung einer sog. Praxis-Besonderheit ist es uns ermöglicht worden, die medizinische Verorgung in diesem Bereich für Kinder bis zum vollendetem 12. Lebensjahr und für Menschen mit behandlungseinschränkenden körperlichen oder geistigen Behinderungen weiter aufrecht zu erhalten.
Dennoch führen die Einsparungen im Gesundheitssystem weiterhin zu spürbaren Einschnitten in dem Versorgungsumfang.

Lesen Sie hierzu Pressestimmen:



Neue Grippe ("Schweinegrippe")
(Oktober 2009)

In der letzten Zeit ist das Thema „Schweinegrippe“ in aller Munde. Durch zunehmende Zahlen an dokumentierten Infektionen auch in Deutschland, nimmt die Bedeutung von Verhaltensmaßnahmen beim Umgang mit Patienten mit gesicherter Infektion oder auch nur bei einem solchen Verdacht zu.
Melden Sie sich bitte telefonisch an, wenn Sie:

  • einen Operationstermin oder einen Termin zum Narkose-Vorgespräch vereinbart haben
  • einen solchen Termin vereinbaren wollen
  • grippeähnliche Symptome verspüren (Fieber, Abgeschlagenheit, Glieder- und Muskelschmerzen)
  • Kontakt zu einer Person haben, die an der „Neuen Grippe“ erkrankt ist

Auf diese Weise können wir unseren Praxisablauf besonders gut darauf einstellen oder Sie bereits vorher telefonisch beraten.

Hier stellen wir Ihnen weitere Links und Quellen zur Verfügung, wo die Sie sich genauer über die „Neue Grippe“ informieren können:

Präsentation über die “Neue Grippe“ (RKI)
Paul-Ehrlich-Institut (PEI)
(wenn Sie in das Feld "erweiterte Suche" den Begriff "Schweinegrippe" eingeben, gelangen Sie zu aktuellen Informationen zu diesem Thema)
Robert-Koch-Institut (RKI)
(unter Infektionskrankheiten A-Z // Influenzapandemie H1N1 2009 finden Sie aktuelle Informationen)
Bundesministerium für Gesundheit (BMfG)


Gesundheitspolitik
(Juni 2009)

Im Dezember 2008 haben die zuständigen Behörden eine Neuregelung der Vergütungsrichtlinien für niedergelassene Ärzte beschlossen. Als Folge dieser Regelungen ist es seit Januar 2009 zu einer drastischen Veränderung im Bereich der ambulanten Operationen und Narkosen gekommen. Manche Operationen und Narkosen konnten zu diesem Zeitpunkt bundesweit z. T. nicht mehr angeboten werden. Besonders betroffen war das Spektrum der zahnärztlichen Eingriffe - auch bei Kindern. Erfreulicherweise wurde diese Situation ab dem 01.07.2009 etwas enstschärft. Obwohl die Honorare für diese Narkosen immer noch nicht mit den Honoraren bei anderen ambulanten Operationen gleich gestellt sind, freuen wir uns, dass wir uns der Betreuung dieser Patientengruppen wieder verstärkt zuwenden können.

Lesen Sie hierzu offizielle Stellungnahmen:

 

oder schauen Sie im Internet nach:

oder beachten Sie Reportagen in den Medien:

  • NDR 1, 18.12.2008, 17.00Uhr
    (mp3-Audio, 1mb, Sie benötigen geeignete Software, beachten Sie längere Ladezeiten)
  • stern-TV, 18.02.2009, RTL
    Am 29.01.2009 hat das Fensehteam des Stern-TV einen Beitrag zu der Versorgungssituation im Kinderzahnärztlichen Bereich gedreht.






zurück ............................................................................... weiter





Hinweise zu Autorenschaft

Technische Voraussetzungen:
Bei Problemen mit der Nutzung unserer Internetseiten schauen Sie bitte hier nach.



aktualisiert am: 10.04.2015, 07:37 Uhr